hm...




Irgendwie ist das Leben schon seltsam...
(Abgesehen davon, dass sich dieser Satz total bescheuert verallgemeinert anhört... -.-)
Ich würd's gern wieder machen, andererseits auch nicht.
Man mag sagen, ach, es sind Kleinigkeiten.

Vielleicht kam ich über andere Menschen auf das 'Ritzen', vor einigen Jahren, nein, nicht über Emos.
Ich hab irgendwann später angefangen (vor einigen Monaten, und z.B. auch wieder heute), mich einwenig über SVV etc. zu informieren, und mir fiel auf, (schon beim ersten Blick, eben wie gesagt, vor ein paar Monaten, vielleicht schon vor einem Jahr oder anderthalb...), dass ich mir meiner Handlungen als Kind gar nicht im Sinne des SVV bewusst war.

Auf einer Seite waren Dinge aufgezählt wie:
- Ritzen [√]
- Verbrennen [x]
- Gegenstände gegen den Kopf bzw. den Kopf gegen Gegenstände hauen [√] (vor allem noch als Kind, mittlerweile nicht mehr.)
- Beißen (erreichbare Regionen) [√] (bei mir war's immer der Arm, ebenfalls als ich noch ein Kind war)
- Fingerkuppen an"knabbern", Nägel abschneiden [√] (ebenfalls als Kind, ging bei mir bis zum Bluten, die Nägel wurden immer kürzer, vor einem Jahr oder 2 hab ich immer wieder versucht aufzuhören und es letztendlich immer mehr reduzieren können. Jedoch ist es noch nicht GANZ weg, an den Händen habe ich es immer noch ganz selten, an den Füßen öfter, vor allem am großen Zeh. Abgesehen vom Abschneiden schiebe ich mir oft mit einem Druckbleistift, einer Schere oder sonstigem die Haut unter den Nägeln weg. Das gehört zwar nicht UNBEDINGT zum SVV, aber ich denke nicht, dass es in DIESEM Maße, in dem ich die Haut zurückschiebe, noch "normal" ist.)

Bei mir ist die Ursache von 'SVV' wahrscheinlich aus dummen, wegen jeder Kleinigkeit entstehenden Agressionen, aus denen Hass und 'Zerstörungswut' speziell gegen Menschen entsteht, und ich versuche mich besonders in letzter Zeit, vor allem wegen diverster Einsichten, zurückzuhalten, was das Ausrasten vor und vor allem Schlagen von anderen Menschen betrifft, und so lasse ich dann - wenn es denn mal dazu kommt - die Agressionen an mir aus.
Und dann reicht mir eben oft nicht bloß ein dumpfer Schmerz wie der, der durch das "Kopfschlagen" oder Beißen verursacht wird, manchmal brauche ich dann eben einen scharfen. Manchmal aber auch nicht.

Es ist nicht so, dass diese Situationen oft vorkommen, nein, eher selten, und ich versuche auch oft, mich zurückzuhalten, was meine Gefühle angeht. Ich versuche oft, mich zu beruhigen, und irgendwann geht der Verletzungswille dann auch meist verloren, oder er ist noch in so geringem Maße da, dass ich ihn einfach nicht (sehr) zu brauchen scheine.

Dann gibt es aber doch Situationen, in denen ich es einfach nicht zurückhalten kann.
Vor allem beim "Ritzen", jedoch artet es bei mir nicht so aus, dass ich an einem Abend meinen ganzen Arm 'vollritze'. Je nach dem, wie stark ich fühle, ist es tiefer oder auch nicht. Die meisten Kratzer sind eben nur solche. Dünne Narben, die nichts weiter sind. Neulich jedoch, da war es eben nur EIN Kratzer, und ich schaute nicht hin, drückte drauf und schnitt rein.
Und zum ersten mal sah ich ein... ein-zwei Millimeter kleines Stück MUSKEL, und es irritierte, schockierte mich einwenig, dass der Kratzer SO tief war, doch er tat nicht weh.

Bei mir ist es nicht so, wie bei vielen, dass die Kratzer, dass das Ritzen nicht weh tut. Ich spüre es sehr wohl. Doch gerade dieser Kratzer tat nicht weh; das liegt aber dann wohl eher daran, dass ich an irgendwelchen wichtigen Nerven VORBEIgeschnitten habe - denke ich.

Ach und: Nein, ich find's nicht "toll", ich mach's nicht aus "Mode". Ich muss sagen - Sharon zumindest habe ich früher die Kratzer immer gezeigt; na ja, das heißt... Es kommt ja nicht oft vor. Vielleicht ein-, höchstens zweimal im Jahr. Aber darauf kommt es denke ich mal nicht an, ich mach das nicht, weil es die Masse tut, oder sonst irgend etwas.
Auch, wenn es mir oft schwer fällt, ich sollte versuchen, andere Leute nicht mit meinen stupiden Problemen zu belasten.
Denn die ganzen Probleme, die sich - vor allem momentan - bei mir aufhäufen, sind allein meine Schuld. Ob nun mit Absicht verursacht oder nicht. In diesen Momenten bekomme ich in letzter Zeit oft das Bedürfnis, mich irgendwie zu ritzen, weil ich mich einfach für meine Dummheit (etc.) bestrafen will.
Irgendwo hasse ich mich, es gibt Momente, in denen ich viel nachdenke und in denen ich sensibel bin und mir alles viel bedeutet.
Doch die gehen vorbei, und dann ist wieder der alte Trott da, der länger anhält. Dann ist mir wieder alles scheißegal, bis eben auf die Tatsache, dass zwischendurch mal was in mir 'hochkommt' und ich wieder ein Bedürfnis verspüre, mich selbst verletzen zu wollen oder mir mein Leben einfach zu versauen (schlechte Noten etc.). Aus den schlechten Noten risultiert dann aber wieder das Bedürfnis, mir wehzutun. Und die schlechten Noten wiederum kommen von einer Faulheit, die mich schon mein ganzes Leben lang begleitet, und die ich um's VERRECKEN einfach nicht loswerden kann, weiß Gott, warum.
Wenn ich mich vor einer Arbeit intensiv zum Lernen hinsetze, und nichts anderes mehr mache(n sollte), kommt mir wieder die Frage über den Sinn des Lebens, und dadurch bekomme ich dann wieder diese schlechte Laune und Unlust. Was ist schon die nächste gute Note, wenn die nächste Arbeit kommt? Was ist schon eine gute Note, wenn die nächste sowieso schlecht ist?

Ich verfalle wieder in den alten Trott aus meiner Kindheit, nicht zu reden. Damals wohl eher aus Schüchternheit, heute wohl eher aus der Angst, etwas Falsches zu sagen, aus der Vermutung, die Frage des Lehrers falsch aufgefasst zu haben, oder einfach aus einer Unlust zum Reden.
Wie dem auch sei, es gibt im Moment eigentlich kein einziges Fach, in dem ich mich in einer Stunde meist überhaupt melde, vielleicht in wenigen Stunden ein- bis zwei mal, wenn's hoch kommt.

Ѡ<- das sieht aus wie ein Arsch xD
11.12.08 23:07
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de

miss(t)

Katharina/Kadda. Träumer. Loser. Freak. . Faul. Dumm. Schwer von Begriff. Neigt leicht zu Überreaktionen. Animexx. Webdesign. Zeichnen.

music

metal. deathcore. etc. | Bring Me The Horizon. Gazette. &many more. hole leech
love full of hate. dont you love how i break?
[aber bitte nicht zu viel. oder garnichts.]